Standortvernetzung

Mit Ti·econet sorgt TIWAG für Verbindung zwischen den Kundenstandorten in ganz Tirol und darüber hinaus. Alle Access-Knoten sind untereinander mit High-Speed-LWL-Strecken verbunden.

Alle Access-Points werden durch ein Netzwerkmanagement überwacht. Damit kann TIWAG Ausfälle schnell erkennen und pro aktiv handeln bevor der Kunde den Fehler feststellt. Das Netzwerkmanagement hilft eine optimale Auslastung im Ti·econet-Backbone festzustellen und den Datenverkehr im Ti·econet-Backbone effizient zu managen. Damit kann TIWAG hohe Durchsatzgeschwindigkeiten und hohe Verfügbarkeit garantieren, sowie flexible Bandbreiten zur Verfügung stellen.

Für Sie als Kunde bedeutet die Vernetzung mit Ti·econet das Wissen, dass jede Standortvernetzung individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt ist. Wir verwenden keine Standardkonzepte, sondern nur auf den Kunden abgestimmte Lösungen.


     
Filialvernetzung wahlweise mit:
- X.21-Standleitungen mit Bandbreiten zwischen 64 kBit/s und 2 MBit/s. Unbegrenztes Datenvolumen zwischen den Standorten
- ISDN-Standleitungen mit Bandbreiten zwischen 64 und 128 kBit/s. Unbegrenztes Datenvolumen zwischen den Standorten
- Verbindungsherstellung über ADSL mit Down-/Up- loadgeschwindigkeiten von 2048/256 kBit/s oder 768/256 kBit/s in ganz Österreich. Volumen fix gebucht oder nach Bedarf verrechnet
- Einwahl-VPN über analoge oder ISDN-Modems zum Online-Tarif aus ganz Österreich. Unbegrenztes Datenvolumen zwischen den Standorten
- VPN über das Internet mit eigenem IPsec-Client. Die Übertragung wird mittels 3DES- oder AES-Verschlüsselung gesichert